KAIROS

Signatur des rechten Augenblicks im Leben und im Sterben

Das Akademielogo trägt den Namen KAIROS in sich. Er steht als Figur und findet sich als Relief im Haus in der Rudolfstraße 31, in dem auch die Akademie ihre Räumlichkeiten hat.

Warum der KAIROS?

Der KAIROS (von altgriechisch καιρός) versinnbildlicht den hohen Rang des Augenblicks im Leben wie im Sterben. Auch die Menschen im Johannes-Hospiz, sei es stationär, ambulant oder im Bereich der Trauerbegleitung, stehen unter der Gunst und dem Ergreifen seiner Zeit.

Die Entscheidung für den KAIROS ist nicht zuletzt Zeichen und Ausdruck des Nachdenkens über hospizliche Erfahrung, ohne die Hospizarbeit im Allgemeinen und Bildungsarbeit im Besonderen nicht auskommt. Sie ist sichtbarer Ausdruck vom Anspruch und Auftrag von Reflexion im palliativen Kontext, von dem Bemühen um ein Lernen und ein Verstehen. Der KAIROS birgt eine Signatur aus Kraft und Relevanz der Antike für die Hospizpraxis der Gegenwart.

KAIROS - Dezember 2022

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe stehen dieser Ausgabe stehen drei Themen:

Die Zahl der Menschen, die im Altern demenziell erkranken, nimmt signifikant zu. Das war der Grund unseren Ehrenamtlichen im ambulanten Hospizdienst einen spannenden Workshop anzubieten zum Thema „Demenz besser verstehen“. Lesen Sie in dem Bericht, wie das Leben mit einer Demenzerkrankung trotz aller Defizite noch viele schöne Momente haben kann.

Immer wieder erleben wir, dass schwerkranke Menschen im Johannes-Hospiz, die allein und mittellos sind oder keine beerdigungspflichtigen Angehörigen haben, sich intensiv Gedanken darüber machen, was nach ihrem Tod mit ihnen geschehen wird. Für diese Menschen hat das Johannes-Hospiz jetzt auf dem Zentralfriedhof in Münster eine eigene Grabstätte geschaffen.

Und schließlich berichtet unser Kollege Dr. Andreas Stähli über seine Reise zu unserem Partner-Hospiz in der Ukraine im Oktober dieses Jahres. Für diese Reise gab es gleich zwei Gründe: das 25-jährige Bestehen des Palliative Care Centers in Iwano-Frankiwsk und die Vorstellung eines besonderen Buchprojektes, das jetzt fertiggestellt und veröffentlicht worden ist – ein Kompendium für Lehrende in der Palliativpflege in ukrainischer Sprache. Lesen Sie seine berührend persönlichen Reisenotizen.

Sie sehen: auch in dieser Ausgabe erwartet Sie wieder ein breites Themenspektrum. – Gleich hier als PDF herunterladen.

 

Aktuelle Ausgabe als pdf Datei

 

Ältere Ausgaben des Magazins Kairos als pdf Datei finden Sie in unserem Archiv.

Statuette des Kairos

Seit Mai 2015 steht im Garten der Akademie des Johannes-Hospizes eine Statue des Kairos. Sie stellt eine Rekonstruktion des verlorenen Originals nach dem antiken Bildhauer Lysipp dar und ist als solche weltweit einzig. Diese für die Hospizarbeit programmatische Figur zur Gunst des Augenblicks und damit zur Chance der Gegenwart ist nun als Statuette für 1600 € zu erwerben. ... mehr

Der Kairos - eine Wiedererschaffung der Antike

Lesen Sie unsere Kairos Broschüre ... hier