Logo Akademie des Johannes-Hospizes


Newsletter Juni 2017

Liebe Leserin und lieber Leser,

es war eine besondere Freude, als im März Dr. Ekatharina Kuzmina, Chefärztin einer 360-Betten-Klinik aus Schuja, das Johannes-Hospiz besuchte. Andreas Stähli erläuterte dabei die verschiedenen Bereiche unserer beiden Häuser. Zugleich erfuhr er etwas von der bestehenden palliativen Arbeit in dieser Stadt mit etwa 59.000 Einwohnern, 300 km nordöstlich von Moskau gelegen. Es besteht im dortigen Klinikum bereits eine Palliativstation mit 10 Betten.

Im Kontext internationaler Perspektive findet sich im vorliegenden Newsletter ein Kurzbericht vom Kongress der EAPC in Madrid. Die Teilnahme an dieser großartigen Tagung machte deutlich, mit welcher Kraft die Bewegung „Palliative Care“ in Europa und darüber hinaus wirkt.

Im Geiste dieses „Progressing Palliative Care“ grüßt Sie ganz herzlich

Ihr Andreas Stähli


Hospiz im Alltag

Herausforderung und Meisterschaft:
Der Einzug der EDV-gestützten Pflegedokumentation ins Johannes-Hospiz

Eine Teamsitzung in 2015 machte deutlich: Auch wir müssen uns dem Fortschritt anpassen und unsere Pflegedokumentation umstellen. Bei der Frage nach dem Zeitpunkt kamen wir schnell zu dem Ergebnis: „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ ...

mehr lesen


Bildung

Workshop zur Dignity Therapy

Unter dem Titel „Biographiearbeit am Lebensende - die bewusste Gestaltung von Lebensübergängen unterstützen“ fand Ende Mai unter der Leitung von Soziologin Dr. Swantje Goebel vom Hospizverein Bergstraße e.V. ein Workshop in der Akademie statt. Im Mittelpunkt stand dabei die „Würdezentrierte Therapie“, eine therapeutische Kurzintervention für schwerstkranke Menschen, die auch für Laien oder Angehörige bedeutsam ist. ...

mehr lesen

Über den Tellerrand geblickt

15. Weltkongress der Europäischen Gesellschaft für Palliative Care (EAPC) in Madrid vom 18.-20. Mai 2017

Schon das Programm dieses dreitägigen Fachkongresses in den Händen zu halten, erweckte Erstaunen und Faszination zugleich. Auf mehr als 160 Seiten fand sich dicht gedrängt ein komplexes Angebot zum Leitthema „Fortschreitende Palliative Care“ („Progressing Palliative Care“). Es bedurfte einer gründlichen, von den je fachlichen Interessen und auch Verpflichtungen geleiteten ...

mehr lesen

Sie wollen die Arbeit des Johannes-Hospiz unterstützen?

Herzlichen Dank!
Wir sind auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit!

Sofort spenden ...


Spendenlogos

Johannes Hospiz Münster gGmbH
St. Mauritz-Freiheit 44, 48145 Münster, HRB 5332
www.johannes-hospiz.de

Geschäftsführer: Ludger Prinz, info@johannes-hospiz.de

Akademie am Johannes-Hospiz
Rudolfstr. 31, 48145 Münster
www.akademie-johannes-hospiz.de

Leiter: Dr. phil. Andreas Stähli, M.A., a.staehli@johannes-hospiz.de