Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo Akademie des Johannes-Hospizes


Newsletter Dezember 2018

Liebe Leserin und lieber Leser,

mehrere Monate liegen seit dem zuletzt veröffentlichten Newsletter zurück. Der Anlass für die neunmonatige Pause liegt in der nun abgeschlossenen Projektreise, die mich für ein halbes Jahr durch Länder von Zentralasien, Ost- und Südosteuropa führte. Neben und mit den wissenschaftlichen Ergebnissen der Feldforschung stehen eindrückliche persönliche Erfahrungen, die mich ermutigen, im Rahmen meiner Möglichkeiten weitere Schritte internationaler Arbeit zu tun. In dieser und den ersten beiden Ausgaben in 2019 werde ich unter der Rubrik „Über den Tellerrand geblickt“ einige der Aspekte dieses Forschungsprojektes beschreiben.

Das Jahr neigt sich dem Ende, und ich hoffe, dass Sie auf ein ebenso erfülltes wie glückendes Jahr blicken können. Mit allen guten Wünschen für eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und einen schwungvollen Start in 2019 verbleibt

Ihr Andreas Stähli


Hospiz im Alltag

Abschiedsfeiern und die Rolle der Musik

Wenn ich das Stück „Hero“ (Let me go. I don´t wanna be your hero) von „Family of the Year“ im Radio höre, muss ich an Bruno S. denken. Er war nur zwei Wochen bei uns, aber ein so besonderer Mensch, dass er mir im Gedächtnis bleiben wird. Als er verstorben war, wählten wir zur Verabschiedungsfeier dieses Lied aus. Es waren so viele Angehörige gekommen und auch Mitbewohner ...

mehr lesen


Bildung

Leadership Münster

Die Wirtschaftsinitiative Münster (WIN) initiierte im August 2017 ein Projekt für Führungskräfte aus verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt. Geschaffen wurde ein Forum, das die Vielfalt von Erfahrungsquellen in der Stadtgesellschaft nutzt, um sich wirtschaftsübergreifend und persönlich durch „Blicke über den Tellerrand“ zu entwickeln. Dabei treffen sich Akteure aus den verschiedensten ...

mehr lesen

Über den Tellerrand geblickt

Projektreise durch Länder von WHO-Europa, Teil 1

Der Leiter der Akademie ist gegenwärtig Mitglied einer Projektgruppe an der Paracelsus-Universität in Salzburg, deren Aufgabe es ist, im Auftrag der WHO-Europa ein Kerncurriculum in Palliative Care zu entwickeln, welches den Ländern dieser Region als Empfehlung dienen soll. Zielgruppe sind Ärztinnen und Ärzte, Pflegende, Psychologen, Sozialarbeiter sowie Menschen in seelsorglichem Auftrag ...

mehr lesen

Sie wollen die Arbeit des Johannes-Hospiz unterstützen?

Herzlichen Dank!
Wir sind auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit!

Sofort spenden ...


Spendenlogos

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Johannes Hospiz Münster gGmbH
St. Mauritz-Freiheit 44, 48145 Münster, HRB 5332
www.johannes-hospiz.de

Geschäftsführer: Ludger Prinz, info@johannes-hospiz.de

Akademie am Johannes-Hospiz
Rudolfstr. 31, 48145 Münster
www.akademie-johannes-hospiz.de

Leiter: Dr. phil. Andreas Stähli, M.A., a.staehli@johannes-hospiz.de

Datenschutz