Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo Akademie des Johannes-Hospizes


Newsletter März 2018

Liebe Leserin und lieber Leser,

eine Vielzahl von schönen und anspruchsvollen Aufgaben ist in Bewegung. Ich nenne den Leitbildprozess, den wir im Johannes-Hospiz begonnen haben und bei dem wir uns um einen hohen Grad an Partizipation aller Mitarbeitenden bemühen.

Anzuführen ist auch ein neues Angebot für Trauernde, das in der Rubrik „Hospiz im Alltag“ beschrieben wird. Zu nennen sind darüber hinaus jene Aufgaben, die spezifisch die Akademie betreffen. Ich denke hier an die Mitarbeit an der S3-Leitlinie Palliativmedizin zum Thema Angst und das Mitwirken an der Erstellung eines Curriculums Spiritual Care. Beide kennzeichnen Aufgaben im Rahmen der Fachgesellschaft DGP (Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin).

Auch ist auf die Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe an der Paracelsus-Universität in Salzburg hinzuweisen, die sich der Erstellung eines Kerncurriculums Palliative Care für den Bereich WHO-Europa widmet. Im Rahmen dieses Projektes werde ich von April bis September auf Reisen sein. Ziel meiner Besuche zahlreicher Länder aus dieser Region ist es Daten zu erheben. Dies erfolgt einmal mittels eines quantitativen Strukturfragebogens, zum anderen durch Experteninterviews mit dem Fokus auf qualitativer Forschung.

Daher wird, liebe Leserin und lieber Leser, im Juni und September der Newsletter nicht erscheinen können. In der Dezemberausgabe werde ich dann von den Eindrücken und ersten Ergebnissen berichten.

Herzlich grüßt Sie

Ihr Andreas Stähli


Hospiz im Alltag

Gemeinsam Trauer bewegen

Die Angebote der Trauerarbeit im Johannes-Hospiz sind vielfältig. Im Newsletter vom Dezember berichteten wir vom Raum der Stille, der gerade auch für trauernde Menschen gestaltet wurde. Seit Herbst letzten Jahres gibt es nun mit jahreszeitlichen Wanderungen ein weiteres Angebot. Im Miteinander sich auszutauschen, ...

mehr lesen


Bildung

2. Forum Spiritualität und Spiritual Care

Im Juni vergangenen Jahres fand das erste Forum „Spiritualität und Spiritual Care“ statt. Sein Ziel, Menschen aus dem Bildungsbereich sowie Menschen in der konkreten seelsorglichen und spirituellen Begleitung zusammenzuführen, um an einem Netzwerk im Geiste des Austausches und Voneinander-Lernens zu bauen, dieses Ziel ...

mehr lesen

Über den Tellerrand geblickt

Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase

Im November 2015 verabschiedete der Deutsche Bundestag das sogenannte Hospiz- und Palliativgesetz. Im Kontext dieses Gesetzes wurde ein neues Instrument initiiert: die „Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase“ (GVP) für stationäre Pflegeheime und Einrichtungen der ...

mehr lesen

Sie wollen die Arbeit des Johannes-Hospiz unterstützen?

Herzlichen Dank!
Wir sind auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit!

Sofort spenden ...


Spendenlogos

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Johannes Hospiz Münster gGmbH
St. Mauritz-Freiheit 44, 48145 Münster, HRB 5332
www.johannes-hospiz.de

Geschäftsführer: Ludger Prinz, info@johannes-hospiz.de

Akademie am Johannes-Hospiz
Rudolfstr. 31, 48145 Münster
www.akademie-johannes-hospiz.de

Leiter: Dr. phil. Andreas Stähli, M.A., a.staehli@johannes-hospiz.de